Uns zusammen ein fröhliches & bewegtes neues Jahr 2022!

Eventreise EUR 2200 von Mauritius zu den Malediven

In der Seefahrt spielt die Zeit eine wichtige Rolle. Zeitangaben werden an Bord der EUROPA im UTC-Standard angegeben.

Bei der koordinierten Weltzeit, international UTC (engl. Universal Time Coordinated) genannt, handelt es sich um die heute gültige Weltzeit. Eingeführt wurde sie 1968. Früher war es üblich, die lokale Sonnenzeit zu verwenden, ursprünglich die von einer unkorrigierten Sonnenuhr gemessene nicht ganz gleichmäßig ablaufende Ortszeit. Später, als mechanische Uhren verwendet wurden, die gleichmäßig verlaufende mittlere Ortszeit. Nach dem Aufkommen der Eisenbahn und der Telegrafie wurde eine Reduktion der vielen Ortszeiten auf wenige gebietsweise geltende Zeitangaben nötig. Es kam zur Schaffung von Zonenzeiten, deren Abweichung von der Ortszeit erträglich gehalten wurde. Deren gegenseitiger Koordination liegt eine Weltzeit zugrunde, von der sie in der Regel in ganzen Stunden abweichen. UTC ist die Referenzzeit für Zeitangaben in der Seefahrt. Sie wird aber auch in der Luftfahrt, für die internationale Projekt-Koordination oder auf der ISS im Weltraum verwendet. Von der koordinierten Weltzeit werden, ausgehend vom Nullmeridian, der durch den Londoner Stadtteil Greenwich verläuft, die Zeiten in den verschiedenen Zeitzonen der Erde abgeleitet. UTC selbst wird für die Westeuropäische Zeit (WEZ) als Zonenzeit verwendet. Die UTC besteht aus Uhrzeit und Kalenderdatum als vollständige Datumsangabe. Bei nationalen oder regionalen Zeitzonen steht meist der Hinweis, um wie viele Stunden diese von der UTC abweichen. Beispielsweise entspricht UTC+1 der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) und UTC+2 der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) wie auch der osteuropäischen Zeit.

Die Koordination der UTC ist Aufgabe des Internationalen Büros für Maß und Gewicht (BIPM). Dessen Consultative Committee for Time and Frequency (CCTF) sorgt dafür, dass die UTC weltweit überall gleich ist.


Ankommen an der Pier in Dubai – leider doch nicht 😉 Anstelle dessen haben wir einfach den Anker geworfen in der Nähe vor Dubai im persischen Golf und ‚treiben‘ hier seit dem gestrigen Abendessen. Es geht uns Gästen an Bord aber soweit recht gut. Gestartet bin ich in diesen ‚Reede-Tag‘ mit einem Modern Tai Chi-Kurs um halb neun. Darin habe ich die 45 Minuten lediglich genutzt, die Modern Tai Chi-Form Durchlauf um Durchlauf durchzugehen, um die mitübenden Gäste zu sich zu bringen, mit sich selbst & mit ihrem eigenen Körper zu beschäftigen und das hat bei den meisten bereits funktioniert. Modern Tai Chi soll uns ja schnell wieder zu uns selbst zurückbringen, unsere Gedanken sortieren und es uns selbst einfach wieder gut gehen lassen! Um 17 Uhr folgt nochmals ein Kurs und dann ist es jetzt der Plan am späten Abend an eine Pier in Dubai zu fahren. Wir werden es erleben 😊

Der jetzt eine Monat hier an Bord war für mich selbst wahnsinnig entspannend, hat mich herunterfahren lassen trotz der diversen spektakulären Momente auf der zweiten Reise zwischen Mauritius und eben hier: in und vor Dubai. Ich bin sehr dankbar für die gewonnen Gäste mit Modern Tai Chi, mit meinen GesundheitsCHECKS und meinen GesundheitsCOACHINGS. Allen wünsche ich weiterhin alles erdenklich Gute, bleibt gesund & munter und bitte so fröhlich in Bewegung: WIR SEHEN UNS BALD WIEDER!

#fitcare #fitcare.hamburg #personaltraining #moderntaichi #cardioscan #eventreiseEUR2123 #eventreiseEUR2200 #wellbeing #wellaging #hapaglloydcruises

www.fitcare.hamburg | www.fitcare.blog | WhatsApp | Hier klicken zu meinem Buch & eBook!

%d Bloggern gefällt das: